Menü

Login

Login-Passwort zurücksetzen

Sie können jetzt Ihr Passwort zurücksetzen. Ihr neues Passwort wird an die angegebene E-Mailadresse gesendet.

Passwort wurde zurückgesetzt. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit Ihrem neuen Passwort.

Roman Herzog „Demokratie und Freiheit stehen heute vor zwei großen Herausforderungen: Wie können wir in einer sich globalisierenden Wirtschaft auch künftig Wohlstand schaffen, und wie wahren wir dabei das Ziel der Gerechtigkeit, soweit sie sich unter Menschen überhaupt herstellen läßt?“
#Denkraum

Denkraum

Globalisiertes Deutschland. Wohlstand für alle?

Kaum ein Thema, das so intensiv und kontrovers diskutiert wird wie die Globalisierung. Fluch oder Segen für die Bevölkerung? Hier scheiden sich die Geister. So war es auch beim ersten Denkraum zum Thema, der mit neuen Chancen für wirtschaftlichen Fortschritt auf der einen und wachsenden Ungleichheiten auf der anderen Seite die internationalen Auswirkungen der Globalisierung in den Blick nahm.

Wirtschaftlichen mit sozialem Fortschritt versöhnen, dieser Gedanke prägt das Leitbild des inklusiven Wachstums – und auch den des zweiten Denkraumes zum Thema Globalisierung, der sich der nationalen Ebene widmet. Deutschland hat in hohem Maße von der Globalisierung profitiert: Laut Bundesverband der Deutschen Industrie hängt in Deutschland jeder vierte Arbeitsplatz vom Export ab. Die Verbindung aus Sozialer Marktwirtschaft und Globalisierung wirkt bis heute wie ein gigantisches Wohlstandsprogramm.

Doch während die globale Vernetzung von Wertschöpfungsketten und Handelsströmen, von Menschen, Kulturen und Gesellschaften weiter voranschreitet, werden die positiven Effekte der Globalisierung zunehmend in Frage gestellt. Viele Menschen fühlen sich von der Entwicklung abgehängt und haben Angst, dass es ihnen morgen schlechter gehen könnte als heute. Sind die Zweifel berechtigt? Fest steht: Der Ruf der Globalisierung ist stark beschädigt – und der Handlungsdruck steigt.

Je mehr Angst die Bürgerinnen und Bürger haben, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass populistische und nationalistische Parteien bei Wahlen stärker werden. Abschottung, Protektionismus und geschlossene Grenzen sind jedoch große Herausforderungen für den freien Handel, von dem Deutschland so profitiert.

Was, wenn Globalisierung gerecht wäre? Wenn in einem globalisierten Deutschland Wohlstand für alle herrschte? Diesen Fragen geht der Denkraum in Bonn nach: Entwickelt sich eine Gesellschaftsschicht, die keine Chance mehr auf den Aufstieg sieht, den die Soziale Marktwirtschaft verspricht? Hat die Globalisierung auf nationaler Ebene Verteilungsfragen offengelassen oder gar neue entstehen lassen? Und wie können wir im Sinne eines inklusiven Wachstums sicherstellen, dass die Vorteile der Globalisierung bei allen Menschen in Deutschland ankommen? 

Teilen

Denkraum Globalisiertes Deutschland. Wohlstand für alle?
4. Mai in Bonn

Jetzt anmelden!

Passende Online-Debatten

Mehr Wohlstand durch globale Vernetzung
Globalisierung hat unsere Welt durchlässiger gemacht, doch weiterhin spielen Grenzen eine prägende Rolle. Um die positive Kraft der Vernetzung zu nutzen, sind mehr Offenheit und Austausch gefordert.
Dr. Frank Appel, CEO Deutsche Post DHL Group 18.08.2016
Trotz Zuwanderung: Wir werden weniger und älter
Beim Denkraum Demografie & Wandel stellt Professor Dr. Meinhard Miegel die Frage, wie wir unser Wirtschafts- und Gesellschaftssystem dem demografischen Wandel anpassen müssen.
Prof. Dr. Meinhard Miegel 31.03.2016 1
Bildung als Schlüssel zur sozialen Gerechtigkeit
In der Debatte, ob wir den demografischen Wandel mit der Sozialen Marktwirtschaft schaffen, plädiert Nicola Beer für eine Stärkung von Bildung. Sie gebe jedem die Möglichkeit, seine Träume zu...
Nicola Beer 07.04.2016 1
Ein Wirtschaftssystem für die Superreichen
Durch die Steuervermeidung multinationaler Konzerne verlieren die Länder des Globalen Südens jedes Jahr 100 Milliarden US-Dollar an Steuereinnahmen. Die soziale Ungleichheit verschärft sich.
Marion Lieser 31.05.2016
Globale Sozialstandards ja, aber wie?
Wir haben hohe soziale Standards. Von guter Bildung, fairen Löhnen und sozialer Absicherung sollen Menschen auf der ganzen Welt profitieren. Es gibt viele Wege das durchzusetzen – welcher führt zum...
Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Denkraum Globalisierung 07.06.2016
Handelseffekte von Grenzkontrollen
Angesichts internationalen Terrorismus und steigender Flüchtlingszahlen in Europa schließen einige Länder ihre Grenzen. Auch in Deutschland wird das gefordert. Eine gute Idee? Ein Blick auf die...
Gabriel Felbermayr, Jasmin Gröschl und Thomas Steinwachs 07.06.2016
Gerechtigkeit bei uns statt Griechenland-Hilfe
Die Globalisierung hat uns Wohlstand gebracht. Der ist in Deutschland aber nicht gerecht verteilt. Wir müssen die Umverteilung daher neu und besser organisieren.
Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Denkraum Globalisierung 10.06.2016
Bildung muss global werden
Die Wirtschaft arbeitet global, die Welt wächst zusammen. Unsere Kinder lernen aber Gedichte der Romantik auswendig, statt auf die große weite Welt vorbereitet zu werden. Das müssen wir ändern.
Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Denkraum Globalisierung 16.06.2016
Die Globalisierung erhöht den Druck
Unsere Welt wächst zusammen, und wird dabei komplexer. Der Druck steigt und der Weg zu Glück und gutem Leben scheint beschwerlicher geworden zu sein.
Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Denkraum Globalisierung 16.06.2016 1
Wirtschaft stärken: Die Zukunft der Industrie in Deutschland
Viele Branchen stehen heute vor einem fundamentalen technologischen Umbruch. Wie die deutsche Industrie auch in Zukunft wettbewerbsfähig bleiben kann.
Rudolf Martin Siegers, Leiter Siemens Deutschland 05.07.2016
Deutschland – Protektionistische Exportnation?
Die deutsche Wirtschaft und Gesellschaft sind global orientiert, solange es nützlich ist. Wir sind vom Export abhängig, aber uns fehlt der Mut zur Offenheit. Das müssen wir ändern.
Prof. Dr. Rolf J. Langhammer, Institut für Weltwirtschaft Kiel 27.07.2016
Digital Ressourcen schonen und Klima schützen
Weniger Emissionen und Ressourcenverbrauch durch die digitale Transformation? Um das zu schaffen, müssen wir uns grundlegend verändern.
Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Denkraum Digitale Transformation 28.07.2016
Isis, Al Qaida, Taliban - vom Menschen gemacht, nicht Gott gewollt!
Religiöse Konflikte, Krieg und Terror machen nicht an Grenzen halt. Ruhin Ashuftah wirft einen Blick auf die Rolle des Islam in einer globalisierten Gesellschaft.
Ruhin Ashuftah 12.04.2016
Wohin führt die Globalisierung?
Wir leben in einer global vernetzten Welt, doch die Auswirkungen von Globalisierung sind umstritten. Schafft Globalisierung Wohlstand oder führt sie zu größerer Ungleichheit?
Aktuelle Stunde Denkraum Globalisierung 18.08.2016
Interkulturelle Brücken bauen
Kann man den Umgang mit globaler Komplexität lernen - und wenn ja, wie? Ein Plädoyer für interkulturellen Austausch, Dialog und reflexionsstiftende Lernerfahrungen
Johanna Margarethe Reiß 14.09.2016
"Die Welt rettet sich nicht von selbst"
Wie meistert die Soziale Marktwirtschaft bis 2030 die Integrationsprobleme unserer Gesellschaft? Die Jugend hat Antworten.
Diskussion „Wie wir zusammenleben wollen“ im Denkraum Fazit 20.12.2016
Flüchtlinge - Eine investition in Deutschlands Zukunft?
Die Integration von Flüchtlingen ist zweifelsohne eine Herkulesaufgabe – sie kann aber auch eine Chance für unseren Arbeitsmarkt und unser Wirtschaftssystem bedeuten.
Stefan Schneider 24.03.2016 1
Von Erasmus zu "Lehrasmus"
Schüleraustausch, Auslandssemester und dann? Warum es europäische Austauschprogramme auch für Lehrerinnen und Lehrern braucht. 
Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Denkraum Globalisierung 16.06.2016