Menü
Jede Veränderung beginnt in den Köpfen: Was müssen wir hinter uns lassen? Was müssen wir als Gesellschaft neu lernen?
Angela Merkel „Wir haben die Möglichkeiten für ein digitales Wirtschaftswunder. Die Frage ist, ob es in Deutschland stattfindet.“
#myworldmylifemyoffice

#Denkraum

Beliebte Online-Debatten

Future Plans: per Video zum Ausbildungsplatz
Papier und Bewerbungsmappe waren gestern. Die Videoplattform „Future Plans“ soll Unternehmen und Auszubildende besser und authentischer zusammenzubringen.
Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Denkraums Jugend denkt vor 23.06.2016
Arbeit 4.0: flexibel und Familienfreundlich?
Das Arbeiten im digitalen Zeitalter ermöglicht die freiere Gestaltung von Arbeitszeiten und -orten. Mehr Flexibilität stellt die Führungskultur und die eigene Work-Life-Balance aber vor neue Herausforderungen.
Prof. Dr. Jutta Rump und Silke Eilers 21.06.2016
Eine Exzellenz-Initiative für Berufsschulen
Industrie 4.0 verändert die Arbeitswelt und stellt neue Anforderungen an die duale Ausbildung. Berufsschulen und Berufsprofile hinken diesen Entwicklungen hinterher. Politik und Wirtschaft müssen reagieren.
Dr. Jörg Friedrich 17.06.2016
Die Globalisierung erhöht den Druck
Unsere Welt wächst zusammen, und wird dabei komplexer. Der Druck steigt und der Weg zu Glück und gutem Leben scheint beschwerlicher geworden zu sein.
Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Denkraum Globalisierung 16.06.2016
Bildung muss global werden
Die Wirtschaft arbeitet global, die Welt wächst zusammen. Unsere Kinder lernen aber Gedichte der deutschen Romantik auswendig, statt auf die große weite Welt vorbereitet zu werden. Das müssen wir ändern.
Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Denkraum Globalisierung 16.06.2016
Von Erasmus zu „Lehrasmus“?
Schüleraustausch, Auslandssemester und dann? Warum es europäische Austauschprogramme auch für Lehrerinnen und Lehrer braucht.
Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Denkraum Globalisierung 16.06.2016
Angst kann nicht weg-erklärt werden
Emotionen sind wichtige und sinnvolle Bestandteile des Menschen, genau wie analytischer Verstand und Vernunft. Die guten Wege, mit Ängsten von Bürgerinnen und Bürgern umzugehen, werden aber viel zu wenig genutz...
Dr. Hans-Peter Meister 10.06.2016
Die Jugend: faul und desinteressiert?
Das Vorurteil ist nicht neu, aber es hält sich wacker: Die Jugend interessiert sich nur für sich selbst. Katharina Buch stiftet Zuversicht, dass unsere Welt auch in Zukunft in guten Händen ist. Aber ist sie das...
Katharina Buch 09.06.2016
Gerechtigkeit bei uns statt Griechenland-Hilfe
Die Globalisierung hat uns Wohlstand gebracht. Der ist in Deutschland aber nicht gerecht verteilt. Wir müssen die Umverteilung daher neu und besser organisieren.
Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Denkraum Globalisierung 09.06.2016
Handelseffekte von Grenzkontrollen
Angesichts internationalen Terrorismus und steigender Flüchtlingszahlen in Europa schließen einige Länder ihre Grenzen. Auch in Deutschland wird das gefordert. Eine gute Idee? Ein Blick auf die Wirtschaftsdaten...
Gabriel Felbermayr, Jasmin Gröschl und Thomas Steinwachs 07.06.2016
Globale Sozialstandards ja, aber wie?
Wir haben hohe soziale Standards. Von guter Bildung, fairen Löhnen und sozialer Absicherung sollen Menschen auf der ganzen Welt profitieren. Es gibt viele Wege das durchzusetzen – welcher führt zum Erfolg?
Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Denkraum Globalisierung 07.06.2016
Ein Wirtschaftssystem für die Superreichen
Durch die Steuervermeidung multinationaler Konzerne verlieren die Länder des Globalen Südens jedes Jahr 100 Milliarden US-Dollar an Steuereinnahmen. Die soziale Ungleichheit verschärft sich.
Marion Lieser 31.05.2016
Vertrauen – eine immer knappere Ressource?
Politik und Wirtschaft haben das scheue Reh Vertrauen in die Flucht gejagt. Wie kann man Vertrauen zurückgewinnen? Darauf gibt es in der postmodernen Gesellschaft nur eine Antwort.
Dr. Volker Hauff 31.05.2016
Wirtschaftliche Dynamik – aber wie?
Wir brauchen keine Diskussion über das Rentensystem, sondern über Dynamik, sagt Roland Tichy. Digitale Innovationen machen den demografischen Wandel wett und tragen zu Produktivität und Wirtschaftswachstum bei.
Einführungsrunde beim Denkraum Demografie & Wandel 23.05.2016
Gutes Leben durch Entschleunigung
Das Gefühl kennen wir alle: Die Welt dreht sich immer schneller und wir kommen nicht mehr hinterher. Ist Entschleunigung vielleicht ein Schlüssel zu mehr Wohlstand?
Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Denkraum Demografie & Wandel 17.05.2016
Digitales Design – funktional und individuell
Die Technik wird unser Leben in Zukunft immer mehr bestimmen. Welche Anforderungen an Technik haben wir?
Deutsche Bank AG 17.05.2016
Die ständige Erreichbarkeit
In unserer On-demand-Gesellschaft sind wir gewohnt, alles immer zur Verfügung zu haben und jede und jeden immer zu erreichen. Was heißt das für unser Leben?
Deutsche Bank AG 12.05.2016
Mehr Kita-Plätze = steigende Geburtenrate?
Warum die Gleichung nicht aufgeht, dass alleine bessere Kinderbetreuung zu einer höheren Geburtenrate führt, und was wirklich getan werden muss – zwei Thesen.
Dr. Jürgen Wüst 02.05.2016
Flüchtlinge sind motiviert und risikobereit
Die Podiumsteilnehmerinnen und -teilnehmer waren sich einig, dass die Flüchtlinge eine Chance für die deutsche Gesellschaft sind. Wie wir sie integrieren können, wurde beim Denkraum Demografie & Wandel d...
Aktuelle Stunde 27.04.2016
Mehr Kinder braucht das Land
Die niedrige Geburtenrate in Deutschland erfordert ein Umdenken in unserer Gesellschaft. Viele Maßnahmen sind denkbar, aber letztlich muss jede und jeder selbst zu einem kinderfreundlichen Klima beitragen.
Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Denkraum Demografie & Wandel 25.04.2016
Demografischer Wandel? Das ist nichts neues
Die Gesellschaft unterliegt einem ständigen Wandel und muss sich den demografischen Gegebenheiten intelligent anpassen. Eine Blaupause gibt es dafür nicht.
apl. Prof. Dr. Bernhard Köppen 25.04.2016
Raus aus den Schubladen: neue Ansprüche an die Arbeitswelt
Beim Denkraum Demografie & Wandel wurde auch über das Wirtschaftssystem diskutiert. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer debattierten über Arbeit im Konflikt zwischen Establishment und Generation Y.
Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Denkraum Demografie & Wandel 13.04.2016
Isis, Al Qaida, Taliban - vom Menschen gemacht, nicht Gott gewollt!
Religiöse Konflikte, Krieg und Terror machen nicht an Grenzen halt. Ruhin Ashuftah wirft einen Blick auf die Rolle des Islam in einer globalisierten Gesellschaft.
Ruhin Ashuftah 12.04.2016
Bildung als Schlüssel zur sozialen Gerechtigkeit
In der Debatte, ob wir den demografischen Wandel mit der Sozialen Marktwirtschaft schaffen, plädiert Nicola Beer für eine Stärkung von Bildung. Sie gebe jedem die Möglichkeit, seine Träume zu erreichen.
Nicola Beer 07.04.2016
Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir. – Wirklich?
Beim Denkraum Demografie & Wandel wurde auch über Bildung und Arbeit diskutiert. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutieren eine Anpassung des Schulsystems an die Herausforderungen unserer Zeit.
Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Denkraum Demografie & Wandel 07.04.2016
Trotz Zuwanderung: Wir werden weniger und älter
Beim Denkraum Demografie & Wandel stellt Professor Dr. Meinhard Miegel die Frage, wie wir unser Wirtschafts- und Gesellschaftssystem dem demografischen Wandel anpassen müssen.
Prof. Dr. Meinhard Miegel 31.03.2016
Flüchtlinge - Eine investition in Deutschlands Zukunft?
Die Integration von Flüchtlingen ist zweifelsohne eine Herkulesaufgabe – sie kann aber auch eine Chance für unseren Arbeitsmarkt und unser Wirtschaftssystem bedeuten.
Stefan Schneider 24.03.2016
Innovationen als verbleibender Wachstumstreiber?
Die Menschen in Deutschland werden immer älter und die Geburtenrate liegt knapp unter 1,5 Kindern pro Frau. Immer weniger Erwerbstätige müssen also die wachsende Last der Sozialsysteme finanzieren.
Markus Jaeger 17.03.2016
Ludwig Erhard und die soziale Marktwirtschaft
Heute wird der Begriff „Soziale Marktwirtschaft“ in unterschiedlichen Bedeutungen verwendet. Dabei wird häufig etwas vermeintlich „Soziales“ in den Vordergrund und der Markt ins Abseits geschoben.
Roland Tichy 17.03.2016
Schaffen wir es gemeinsam zum Brutto­national­glück?
Heute wird Wohlstand mit wirtschaftlichem Wachstum gleichgestellt. Doch brauchen wir nicht nur in der Politik und Wirtschaft, sondern auch in der Gesellschaft neue Indikatorensysteme für gutes Leben?
Gina Schöler 17.03.2016
Mehr Freiheit wagen
Der Sozialen Marktwirtschaft hat Deutschland seinen Erfolg zu verdanken. Heute beschäftigt sich die Politik aber mehr mit Umverteilung als die Freiheit zu fördern.
Holger Steltzner 17.03.2016

Denkraum Digitale Transformation
5. Juli in München

Weiterlesen

Was unsere Partner sagen

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Folgen Sie uns in den sozialen Medien

Denkraum Veranstaltungen